Cairn Terrier von Abendland
Wir freuen uns auf  Ihren EintragDie Aufzucht der Cairnterrier-Welpen von AbendlandCeleste & JakiraInfo's zur RasseCairn Terrier von Abendland
E-Mail an die Cairn Terrier von Abendland

Die Haare - Das Handtrimming

Der Cairn Terrier besitzt ein doppeltes Haarkleid bestehend aus der dichten Unterwolle und dem üppigem, harschem Deckhaar. Einmal pro Woche sollten Sie Ihren Cairn Terrier mit einem Stahlkamm kämmen. Hierbei werden z.T. schon abgestorbene Haare ausgekämmt und die Hautdurchblutung wird angeregt. Öfteres Kämmen sollten Sie jedoch vermeiden, dies schadet der Haarstruktur.


Dreimal im Jahr wird es notwendig das Haar von Hand zu trimmen. Hierbei wird das abgestorbene Haar mit Daumen und Zeigefinger gezupft, nur so kann neues Haar nachwachsen. Idealerweise sollte das Deckhaar unter-schiedliche Längen haben. Das Trimmen muss mit viel Ruhe und Verständnis für den Hund erfolgen. Das Haar muss reif sein, dann ist es für den Cairn Terrier kein Problem. Ihr Züchter wird Ihnen gerne die richtige Technik zeigen oder auf Wunsch das Trimmen für Sie übernehmen. 

Augen, Po und Pfoten

Zur täglichen Pflege gehören falls notwendig
das Säubern der Augenpartie und Afterregion. Auch die Pfoten sollte man immer im Auge haben (z.B. die Grannen oder im Winter das leidige Streusalz können hier Ärger machen).

Caesar von Abendland


Die Ohren

Achten Sie bitte auf saubere Ohren - Haare in den Ohren werden beim Trimmen entfernt, somit kann das Ohr “atmen”. Sollte sich jedoch Ohrschmalz angesammelt haben, so ist dies meist ein Zeichen für Ohrmilben, das Ohr muss mit einer entsprechenden Tinktur gesäubert werden. Diese erhalten Sie bei Ihrem Tierarzt. Bitte versuchen Sie es nicht mit Wattestäbchen oder anderen Fremdkörpern. Dies schadet nur.

Die Zähne

Eine regelmässige Pflege der Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta ist ebenfalls unerlässlich um Krankheiten zu vermeiden. Zahnpflege verhindert Zahnstein in dem sich Bakterien einnisten, die zum einen für einen widerlichen Mundgeruch verantwortlich sind, zum anderen dem Zahn schaden und Infektionen an Zahnfleisch, aber auch an inneren Organen auslösen können. Bei Ihrem Tierarzt erhalten Sie für die Zahnpflege Enzympasten und/oder Tinkturen.

Die Krallen

Der Cairn Terrier sollte auf seinen Ballen stehen, d.h. die Krallen müssen gegebenenfalls gekürzt werden. Insbesondere das Schneiden der Daumen- und der Wolfskrallen ist notwendig um eine Verletzung durch Hängenbleiben oder Einwachsen zu vermeiden.

Der Schutz vor Lästlingen

Hier denke ich insbesondere an die Zecke, die immer mehr zur Bedrohung wird. Ein guter Zeckenschutz ist unerlässlich, auch wenn Ihr Tier gegen den Erreger Borreliose geimpft wurde. Wir bevorzugen zur Vorbeugung ungiftige Tinkturen. Tatsache ist, dass man tatsächlich ein Stück weit ausprobieren muss, was den einzelnen Hund am besten schützt. Bei Ihrem Tierarzt und im guten Tierhandel erhalten Sie zur Vorbeugung entsprechende Tinkturen. Auch ein Absuchen des Fells nach dem Spaziergang kann sinnvoll sein. Aber auch Flöhe sind “nicht ohne”, sie übertragen u.U. den Hundebandwurm.

Die Impfungen

Der Welpe aus kontrollierter Zucht wird im Alter von circa 8 Wochen beim Züchter gegen Hepatitis, Leptospirose, Staupe und Parvovirose geimpft. Eine Wiederholungsimpfung ist mit der 12. Woche erforderlich. Hierbei kann auch die erste Tollwutimpfung erfolgen. Die Impfungen müssen dann nach 12 Monaten wiederholt werden um die Grundimmunisierung abzuschliessen. Eine jährliche Wiederholung ist nur für die Leptospirose wichtig, die anderen Impfungen sollten im 3-Jahres-Rhytmus aufgefrischt werden.

Wurmkuren

Der Welpe aus kontrollierter Zucht wird ab der 2. Lebenswoche in regelmässigen Abständen entwurmt. Bis zum Abgabetermin sind meine Welpen somit 3-4 mal entwurmt und ich empfehle die nächste Wurmkur in Verbindung mit der ersten Wiederholungsimpfung im Alter von 12 Wochen. Weitere Wurmkuren sollten nach Bedarf ca. zweimal im Jahr stattfinden. Bei Hündinnen mit Beendigung der Läufigkeit. Sollten Sie jedoch einen kleinen Mäusefänger haben, der das ein oder andere im Feld auch gleich verspeist, ist es sicherlich notwendig die ein oder andere Wurmkur mehr zu machen. Sinnvoll ist es auch das Wurmmittel immer wieder mal zu wechseln. Bitte beraten Sie sich mit Ihrem Tierarzt.                                           

Überlegungen vor der Adoption

Cairn Terrier von Abendland - Cairnterrier - Welpen vom KfT/VDH Züchter - Cairn-Terrier Informationen - Cairn Terrier Zucht in Rheinland-Pfalz
 
© Christina Metzroth - Bad Münster am Stein-Ebernburg [Rheinland-Pfalz] - 24/03/2015